Zum Warenkorb hinzugefügt.

DIE SKI-BIBEL

TUNING - MACH DEINE SKIER
STARTKLAR FÜR DIE PISTE!

Der Winter steht vor der Tür.
Und wir freuen uns, wenn der Schnee endlich wieder unter unseren Füßen knirscht. Die Aufregung ist riesig und die bunten Weihnachtslichter, wechseln unaufhörlich ihre Farben. Es scheint, als seien sie mit uns im Wettlauf gegen die Zeit, um das perfekte Geschenk für unter den Christbaum zu finden. In mitten der Vorbereitungen – während wir auf der Suche nach den richtigen Geschenken, dem Christbaumschmuck und den Lichterketten sind, bemerken wir, dass es noch viel mehr zu erledigen gibt. In der Kellerecke, im Halbdunkeln, entdecken wir unsere geliebten Nordica-Skier, die mit einer dünnen Staubschicht bedeckt sind.

Während des Sommers und der Badesaison haben wir unsere hoch geschätzte Skiausrüstung fast vergessen. Die Feuchtigkeit des Kellers kommt in diesem Moment wie ein Schauer über unseren Rücken und wir erinnern uns: "Ich muss meine Skier noch für den Winter richten lassen!".

Während wir diese Gedanken hegen, haben wir das Gesicht des Sportfachhändlers unseres Vertrauens vor Augen. Wir müssen ihn umgehend anrufen, damit er unsere „Raketen“ richtet und prüft. Mit den Skiern ist es wie mit dem Auto: Damit sie eine gute Performance abliefern können, müssen sie regelmäßig und optimal gewartet sein.

Bist du vielleicht schon zu spät dran? Keine Sorge, dafür gibt es die Nordica Ski Bibel:
Sie verrät dir Tricks, wie du mit deiner Ausrüstung sensationelle Skitage erleben kannst. Geheimnissen, die sich hinter unseren Produkten verbergen, damit jeder voller Freude seiner Passion unbekümmert folgen kann.
In unserem ersten Kapitel geben wir wertvolle Tipps, die du beachten solltest, bevor du das erste Mal wieder auf die Pisten gehst.
Sei gespannt, es geht los!
SKI-BELAG

Der Skibelag, wird in der Regel aus Polyethylen gefertigt. Er ist in direktem Kontakt mit dem Schnee und entscheidet, wie der Ski über seine Oberfläche gleitet. Um die Reibung so gering wie möglich zu halten, werden Skibeläge so präpariert, dass die Wassertropfen, die sich zwischen Schnee und Ski bilden, besser abgeleitet werden. Diese Präparation sollte zum Saisonstart durchgeführt werden. Falls deine Ausrüstung nicht komplett neu ist, solltest du den Sporthändler deines Vertrauens auch bitten, den Skibelag auszubessern - Oberflächen sollten geschliffen und Kratzer sowie Löcher beseitigt werden. Ein weiteres wesentliches Hilfsmittel, dass das Gleitverhalten des Skis verbessert, ist das Ski-Wachs. Das besteht aus einer wachsartigen Substanz, die aus unterschiedlichen Harzen und Kohlenwasserstoffen besteht und in der Regel zusätzliche Elemente wie Fluor und andere Mineralien enthält.

Die Welt der Skiwachse ist faszinierend und in unzählige Kategorien unterteilt. Diese unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und Anwendung. Fluor verbessert zum Beispiel bei einer hohen Feuchtigkeit oder wärmeren Temperaturen die Performance der Skier. Ein einfaches und nicht zu unterschätzendes Kriterium ist die Messung der Schnee-Temperatur. Sie ist entscheidend, was bei der Präparation der Skier berücksichtigt werden sollte. Skifahren ist eine Sportart, die extrem von der individuellen Situation und den Gegebenheiten vor Ort abhängig ist. Sie wird von variablen, oft unvorhersehbaren klimatischen Bedingungen beeinflusst. Vieles kann zu der Zeit, in der wir unsere Skier wachsen, nicht exakt bestimmt werden. Verschiedene Schneearten wirken sich unterschiedlich auf den Zustand des Skibelags aus: beispielsweise verschmutzt der Belag im Frühlingsschnee eher schneller. Ergiebigen Schneefälle erlauben es uns, die Abstände zwischen dem Wachsen zu verlängern. Am besten verlässt du dich auf die Ratschläge des geschulten Fachpersonals, das die aktuellen Bedingungen ganz gut beurteilen und einschätzen kann.

KANTEN

Um das Beste aus deinen Skiern herauszuholen, solltest du dich vor der Skisaison mit einem weiteren Detail befassen: den Skikanten. Die Kanten werden aus Metallbändern gefertigt, deren Ursprungsform die Form des Skis darstellt. Sie sind verantwortlich, wie der Ski auf dem Schnee greift und wirken sich direkt auf das Fahrverhalten und Balancegefühl aus. Mit Hilfe einer Presse werden sie mit allen weiteren Skiherstellungsmaterialien vereint. Am Ende des Produktionsprozesses sind die Kanten sowohl von der Seite des Skis als auch von der unteren Belagsseite sichtbar und zwar in einem 90° Winkel. Diese beiden Perspektiven (der seitliche und der belagseitige Kantenwinkel) sind genau die Schlüsselkomponenten, die während der Vorbereitungsphase der Kantenpräparation bedacht werden müssen: die Winkel und deren Abstimmung.

Der seitliche Kantenwinkel und dessen mehr oder weniger ausgeprägte Verjüngung bestimmen den Grip, beziehungsweise den Kantengriff des Skis. Der belagsseitige Kantenwinkel ist für die Manövrierfähigkeit verantwortlich. Eine komplett plan mit dem Belag stehende Kante, würde den Ski nur geradeaus fahren lassen – eine Schwungeinleitung wäre nicht möglich. Eine stark abgehängte belagsseitige Kante verbessert die Manövrierfähigkeit des Skis beim Schwungwechsel, während eine geringere Abhängung performance-orientierte Skifahrer, mit sehr sportlichem Fahrstil, begünstigt.

Der Winkel und die Abstimmung werden anhand von Winkelparametern gemessen. Der Wert der Abstimmung wird durch das mathematische Vorzeichen „-“ dargestellt. Dieser liegt im Bereich zwischen -0,5° und -1,5°; während der Winkel normalerweise zwischen 88° und 86° liegt. Werte, die einem fortgeschrittenen Skifahrer empfohlen werden, liegen bei einem Winkel von 88° und einer Abstimmung von -1,0°. Diese Präparation bietet den perfekten Kompromiss zwischen Performance, Kontrolle und Spaß.

Wie beim Wachsen des Skibelags gibt es auch für den Serviceintervall der Kanten keine festgelegten Fristen. Das sollte von unterschiedlichen Variablen, wie der Schneeart (ob eisige Pisten oder Neuschneeverhältnisse vorherrschen) und dem Leistungslevel des Skifahrers abhängig gemacht werden. Grundsätzlich ist es aber einfacher, den Kantenzustand zu überprüfen, da du bei abgenutzten Kanten relativ schnell ein Gefühl der Instabilität und des ungewollten Wegrutschens auf dem Schnee verspürst.

Für beide Schritte, sowohl für das Wachsen als auch für die Überprüfung der Kanten, gilt die goldene Regel: Es ist sinnvoll, sich an einen autorisierten Händler zu wenden, der dir die besten Ratschläge und Empfehlungen geben wird. Ein umfänglicher Skiservice beinhaltet auch die Reinigung des Skibelags und der Kanten. Wer sich regelmäßig um den Service kümmert wird belohnt: denn die richtige Pflege verlängert nicht nur die Lebensdauer deiner Skier, sondern gewährt dir ein perfektes Fahrverhalten und schafft die besten Voraussetzungen für grandiose Skitage.

Denk daran, dass du dir am Ende des Tages immer ein paar Minuten Zeit nehmen solltest - um deine Skikanten und den Belag mit einem Tuch abzutrocknen. Dieser einfache Trick vereinfacht und verkürzt beim nächsten Service die Präparation.

Am Ende der Saison, wenn die Zeit kommt, dass du deine Skier wieder in den Keller stellst, solltest du sie am besten davor noch zum Service bringen. Mit der richtigen Pflege werden die Kanten über den Sommer vor einer Oxidationsschicht geschützt und der Belag wird nicht spröde. Im Herbst bist du dann nach einem kurzen Mini-Check sofort wieder bereit für die Piste.

Hier endet das erste Kapitel der Ski-Bibel. Bereite dich vor
- wir sehen uns auf der Piste!
Become a Nordican
and connect with us