Zum Warenkorb hinzugefügt.

Der Weg einer Powerfrau

Nordica Pro Rider Caroline Gleich in Alaska

Im Frühling 2014 packte Caroline Gleich im Auftrag ihres Ausstatters Patagonia, ihren Nordica La Nina und reiste mit ihrem Zelt nach Alaska in die Tordrillos Berge.

Diese Erinnerungen an ihre erste lange Camping Erfahrung  im Winter wird Caroline niemals vergessen, als  das Flugzeug sie auf diesem eiskalten Gletscher aussetzte, um zwei Wochen zu klettern und Ski zu fahren. „Den ersten Abend war Mondfinsternis wir waren bis 3 Uhr in der Früh wach. Es war atemberaubend draußen am Gletscher – der Mond war Feuerrot!“

In der Tat war Caroline begeistert von der Landschaft Alaskas. „Die Gletscher Alaskas sind gewaltig und mit einer solchen Vielfalt an Vulkanen,  flachen Seen, massiven Gipfeln, die aus den Gletschern herausragen und nicht zu vergessen die gigantischen, zahlreichen Gletscherspalten.“

Caroline verbrachte die Tage in Alaska gemeinsam mit ihrem Team aus Athleten und Photographen mit Klettern und Skifahren. „Wir mussten jeden Morgen schon vor den ersten Sonnenstrahlen aufstehen. Wir zogen unsere gefroren Skischuhe an und machten uns auf den Weg zum Gletscher um zu klettern. Außerdem fuhren wir für einige Stunden Ski, schossen Fotos und gingen zurück zum Camp. Dort erwartete uns ein reichhaltiges Frühstück.“

Die wohl größte Herausforderung war, sich seinen Weg durch das Gelände zu bannen. „Diese gewaltigen Gletscherspalten sind schwer zu umgehen. Deswegen fuhr ich während des Trips sehr vorsichtig und wählte meine Lines sehr durchdacht aus. Auf dem Gletscher waren wir weit von jeglicher Hilfe entfernt.“

Zur Leistung ihres  Nordica La Niñas Ski kann Caroline nur eines sagen: „Dieser Ski ist perfekt für den Powder Alaskas. So spielerisch und zugleich eine Granate in den Steilhängen.“

Für Fotos und mehr Informationen zu Caroline Gleichs Trip nach Alaska besucht einfach ihre Seite www.carolinegleich.com.

—Lori Knowles

Lori knowles
View Also
Become a Nordican
and connect with us